Uni-Logo
You are here: Home Professuren Internationale Beziehungen Team Julia Gurol, M.A.
Document Actions

Julia Gurol, M.A.

Funktion Geschäftsführende Assistentin
Sprechstunde

Sprechstundentermine bitte individuell per Mail vereinbaren

Adresse

Seminar für wissenschaftliche Politik,
Rempartstraße 15, 79085 Freiburg

Raum

4323

Telefon

0761/ 203-3474

E-Mail julia.gurol@politik.uni-freiburg.de

 

        foto julia gurol

Profil

Julia Gurol ist seit Oktober 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin (postdoc) und geschäftsführende Assistentin an der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen (Prof. Dr. Sandra Destradi). Sie promovierte unter Betreuung von Prof. Dr. Diana Panke und Prof. em. Dr. Jürgen Rüland zu europäisch-chinesischen Sicherheitsbeziehungen im Nahen Osten. Forschungsaufenthalte führten sie u.a. nach Palästina, in den Libanon sowie nach China. 

Frau Gurols Forschungsinteressen sind global governance im globalen Süden, transregionale autoritäre Praktiken, soziale Bewegungen, Regimestabilität sowie Konfliktdynamiken. Ihre regionalen Schwerpunkte sind die Volksrepublik China sowie der Nahe Osten. Neben ihrer Tätigkeit am Lehrstuhl ist Julia Gurol als assoziierte Forscherin am Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) in Bonn tätig und beschäftigt sich dort mit Chinas Rolle im Nahen Osten. Zuvor arbeitete sie u.a. für das Bonn International Center for Conversion (BICC) im Bereich Rüstungsexportkontrolle. Darüber hinaus ist sie ausgebildete Journalistin in den Bereichen Print, Rundfunk und Online und publizierte multimedial für verschiedene Medien, wie WirtschaftsWoche, Handelsblatt und WDR.

Akademischer Lebenslauf

seit 10/2020Wissenschaftliche Mitarbeiterin (postdoc) und geschäftsführende Assistentin, Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt International Beziehungen, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Prof. Dr. Sandra Destradi)
10/2017-09/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Doktorandin, Professur für Governance in Mehrebenensystemen,  Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Prof. Dr. Diana Panke)

Promotion: "Against all odds? EU-China security relations in the context of political tensions" (betreut von Prof. Dr. Diana Panke, Prof. em. Dr. Jürgen Rüland)

Gastwissenschaftlerin, Tongji Universität Shanghai (China)

seit 10/2018Assoziierte wissenschaftliche Mitarbeiterin, Center for Applied Research in Partnership with the Orient (CARPO) 
09/2015-09/2016Projektassistentin, Bonn International Center for Conversion (BICC) 
10/2015-09/2017Master Politikwissenschaft, Universität Bonn 
10/2011-06/2014 Bachelor Politikwissenschaft, Soziologie & Medienwissenschaft, Universität Düsseldorf

Forschungsschwerpunkte

  • Global governance im globalen Süden
  • transregionale autoritäre Praktiken
  • Soziale Bewegungen und Regimestabilität
  • Konfliktdynamiken / Irreguläre Gewaltakteure in Konflikten
  • Außen- und Sicherheitspolitik

Publikationen

Artikel in Fachzeitschriften:

  • *Gurol, Julia & Wetterich, Cita (2020). Feldforschung in sensiblen Sicherheitskontexten: Einblicke aus China und dem südlichen Mittelmeerraum. Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 27. Jg., Heft 2, S. 1-15, DOI: 10.5771/0946-7165-2020-2-1.
  • Gurol, Julia (2020). Beyond dichotomy? Towards conceptual and theoretical variety in EU-China research. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft. DOI: 10.1007/s41358-020-00226-3. 
  •  *Gurol, Julia & Starkmann, Anna (2020). New partners for the planet? The European Union and China in International Climate Governance from a Role-Theoretical Perspective. In: Journal of Common Market Studies (online first). DOI: 10.1111/jcms.13098. 
  • Panke, Diana & Gurol, Julia (2020). Colombia's 'African descent' initiative at the United Nations. In: New Zealand International Review, Vol. 45, No. 4.
  •  *Gurol, Julia (2020). Competitive, cooperative or complementary? The roles of the EU and China in the security architecture of the Middle East. In: Chinese Journal of Middle Eastern and Islamic Studies, Vol. 14, No. 1. DOI: 10.1080/25765949.2020.1728969.
  •  *Panke, Diana & Gurol, Julia (2018). Small States as Agenda-setters? The Council Presidencies of Malta and Estonia. In: Journal of Common Market Studies, Annual Review. DOI: 10.1111/jcms.12767.

 

Buchkapitel:

  • Gurol, Julia & Rodríguez, Fabricio (2020). Desintegration statt Konnektivität? Chinas Belt and Road Initiative als außenpolitische Herausforderung für die EU. In: Die neue Europäische Union: Zwischen Integration und Desintegration, Andreas Grimmel (Hrsg.). Nomos. 
  • *Panke, Diana & Gurol, Julia (2019). Small States in the European Union. In: Oxford Encyclopedia of European Union Politics. Oxford University Press. DOI: 10.1093/acrefore/9780190228637.013.1485.
  • Panke, Diana & Gurol, Julia (2020). Small States in the UN General Assembly. Challenges and Coping Strategies. In: Research Handbook on the Politics of Small States, Godfrey Baldacchinog & Anders Wivel (Hrsg.). Cheltenham, UK: Edward Elgar Publishers.

 

Weitere Beiträge (Working Papers, Policy Briefs etc.):

* = double-blind peer review

Konferenzbeiträge (ausgewählt)

  • "Normativity and Pragmatism in Practice: EU Foreign Policy and China’s Belt and Road Initiative“ (zusammen mit Dr. Andreas Grimmel) – IB-Sektionstagung, 7.-9. Oktober 2020, Freiburg
  • "(Un)intended revisionism? The geopolitical implications of China's connectivity strategy" - AC21 Workshop on "Constructing the 21st-Century Silk road: Southeast Asia in the Race for Connectivity and Geopolitical Interests", 4. Juli 2019, Freiburg. 
  • "New Partners for the Planet? EU-China cooperation on climate change from a role theoretical approach" - zusammen mit Anna Starkmann - ISA Annual Conference, 27. März 2019, Toronto.
  • "New Belt, new Road - new Policies? EU-China security relations in the Middle East from a liberal institutionalist perspective" - ECPR General Conference, 24. August 2018, Hamburg

Lehre

  • Wintersemester 2020/21: „Authoritarianism in China’s foreign policy: game-changer or business as usual?“
  • Wintersemester 2020/21: Einführung in die Politikwissenschaft (Übung)
  • Sommersemester 2020: "Jemen - ein Land im Konflikt" (standortübergreifendes Ringseminar) - Link zur als Seminarprodukt entstandenen eLearning Plattform
  • Sommersemester 2020: "Academic Approaches to Post-Conflict Reconstruction", Universität Sana'a (Jemen)
  • Wintersemester 2019/20: "EU-China Beziehungen im Kontext der Belt and Road Initiative" (Proseminar)
  • Oktober 2020:  "One-size-fits-all vs. tailor-made solutions: Academic approaches to post-conflict reconstruction" (DAAD Winterschool)
  • Sommersemester 2019: "Konfliktanalyse - Getrennt ist alles besser? Dynamik, Management und Transformation aktueller Sezessionskonflikte" (standortübergreifendes Ringseminar) - Link zur als Seminarprodukt entstandenen eLearning Plattform
  • Wintersemester 2018/19: Einführung in die Politikwissenschaft (Übung) 
  • Sommersemester 2018: Grundlagen der Internationalen Politik (Grundlagenseminar). 
  • Wintersemester 2017/18: Internationale und Regionale Organisationen in aktuellen Konflikten (Proseminar)

 

Lehrpreise: 

 

Weiterbildungen:

Hochschuldidaktik-Zertifikat Baden-Württemberg

Personal tools