Uni-Logo
You are here: Home Professuren Internationale Beziehungen
Document Actions

Herzlich Willkommen

teamfoto ws 2023 

(v.l.n.r.): Dr. Angela Geck, Johannes Lüdorf Iparraguirre, Dr. Carmen Wunderlich, Dr. Tim Zajontz, Alexander Graf, Dr. Julia Gurol-Haller, Gwendolyn Clasen, David Müller, Hannah Friedrich.

 

Forschungsschwerpunkte

 

Die Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit gegenwärtigen Umbrüchen in der Weltpolitik und legt dabei einen besonderen Fokus auf den Globalen Süden. Zu den thematischen Schwerpunkten der Professur zählen die Auswirkungen des Aufstiegs sogenannter aufstrebender Mächte auf die Global Governance, (trans-)regionale Sicherheitsdynamiken im Globalen Süden sowie die Konsequenzen der weltweiten Etablierung populistischer Regierungen und der Diffusion autoritärer Praktiken für die internationale Politik.

1forschungsschwerpunkte Global Governance und aufstrebende Mächte (Trans-)regionale Sicherheitsdynamiken im Globalen Süden Internationale Politik im Zeitalter von Populismus und Autoritarismus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

     News

 

Hier sehen Sie die aktuellsten News, um alle News zu sehen, klicken Sie bitte hier!

 

     ________________________________________________________________________________________

Am 1. Februar 2024 hat Damjan Vinko, der Doktorand am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, an der Konferenz „Exzellenz2 – Wissenschaft und Praxis, Impulse für eine vernetzte Zusammenarbeit“ im Auswärtigen Amt teilgenommen. Die Konferenz wurde gemeinsam vom Auswärtigen Amt und der Berlin University Alliance organisiert. Eines der Ziele der Konferenz war es, den Austausch zwischen Politik und Wissenschaft zu fördern sowie innovative Zusammenarbeit zu ermöglichen. Mehr als 200 Teilnehmende verschiedener Ressorts, zivilgesellschaftlicher Organisationen und Wissenschaftler*innen haben sich zu verschiedenen Ansätzen unter dem Motto „Lets NEXUS together – Impulse für ein vernetztes Arbeiten in der Außenpolitik“ ausgetauscht. Damjan Vinko hat in der Breakout Session zum Humanitarian-Development-Peace (HDP) Nexus einen Impulsvortrag gegeben, in dem er über seine aktuelle Forschung zum Thema berichtet und auf die Wichtigkeit der Evidenzschaffung hingewiesen hat. Ein paar Impressionen befinden sich unten sowie ein vollständiger Bericht der Konferenz unter diesem Link.

     ________________________________________________________________________________________

Die Professur für Internationale Beziehungen sucht zum 01.05.2024 eine studentische Hilfskraft (20h/Monat) für den Aufgabenbereich Literaturrecherche, Unterstützung bei Publikationsprojekten und den Vorbereitung von Lehrveranstaltungen.

     ________________________________________________________________________________________

Veranstaltungshinweis (07.03.2024): Vortrag und Diskussion mit Dr. Carmen Wunderlich und Dr. med. Ingrid Farzin über die Frage: Der Atomwaffenverbotsvertrag - der erste "feministische" Abrüstungsvertrag?

     ________________________________________________________________________________________

Personal tools