Uni-Logo
You are here: Home Professuren Internationale Beziehungen
Document Actions

Herzlich Willkommen

teamfoto ws 2023 

(v.l.n.r.): Dr. Angela Geck, Johannes Lüdorf Iparraguirre, Dr. Carmen Wunderlich, Dr. Tim Zajontz, Alexander Graf, Dr. Julia Gurol-Haller, Gwendolyn Clasen, David Müller, Hannah Friedrich.

 

Forschungsschwerpunkte

 

Die Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit gegenwärtigen Umbrüchen in der Weltpolitik und legt dabei einen besonderen Fokus auf den Globalen Süden. Zu den thematischen Schwerpunkten der Professur zählen die Auswirkungen des Aufstiegs sogenannter aufstrebender Mächte auf die Global Governance, (trans-)regionale Sicherheitsdynamiken im Globalen Süden sowie die Konsequenzen der weltweiten Etablierung populistischer Regierungen und der Diffusion autoritärer Praktiken für die internationale Politik.

1forschungsschwerpunkte Global Governance und aufstrebende Mächte (Trans-)regionale Sicherheitsdynamiken im Globalen Süden Internationale Politik im Zeitalter von Populismus und Autoritarismus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

     News

 

Hier sehen Sie die aktuellsten News, um alle News zu sehen, klicken Sie bitte hier!

 

     ________________________________________________________________________________________

Wer die Vorlesungsreihe "Leben mit der Bombe: Die nuklearen Konsequenzen des Ukraine-Krieges für Individuen, Deutschland und die internationale Ordnung" im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundprojektes VeSPoTec verpasst hat, kann die Aufzeichnung der Veranstaltungen nun auf dem Youtube-Kanal der UDE nachhören. https://www.youtube.com/@UDEchannel/videos/p>

     ________________________________________________________________________________________

Dr. Carmen Wunderlich war Teil eines Interviews im Deutschlandfunk zum Thema: Wie sinnvoll ist atomare Abschreckung?

     ________________________________________________________________________________________

Veranstaltungshinweis (18.01.2024): Leben mit der Bombe. Die nukleare Ordnung in der Krise Die Veranstaltung findet von 18:30 bis 19:45 Uhr statt

Personal tools