Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Professuren Politische Theorie AG Krise und Wandel des Politischen
Artikelaktionen

AG Krise und Wandel des Politischen

 

Seit dem Sommersemester 2017 ist das Freiburger Kolloquium Politische Theorie in die AG Krise und Wandel des Politischen der Graduiertenschule Humanities eingegangen. Sie richtet sich an Promovierende und WissenschaflerInnen verschiedener Fachrichtungen und widmet sich aktuellen Forschungsvorhaben, Papers und spannenden Texten. 

Krise der Demokratie, Politikverdrossenheit, die sog. „Flüchtlingskrise“, Rechtspopulismus, „Eurokrise“ – die Liste der zahlreichen politischen Krisendiagnosen unserer Zeit und der damit einhergehenden Wandlungs-Prozesse in der Sphäre des Politischen lässt sich beliebig fortsetzen. Die AG Krise und Wandel des Politischen nimmt sich diesen Phänomenen aus einer sozialwissenschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen und politiktheoretischen Perspektive an. Sie versteht ihr Anliegen als Reflexion über soziale, kulturelle und politische Ordnungen, welche diesen Veränderungen und Krisen zugrunde liegen oder von ihnen betroffen sind.

Wenn nicht anders an- oder bekanntgegeben, treffen wir uns im Sommersemester 2017 mittwochs um 20 Uhr s.t. in Raum 4429.

Die Literaturgrundlage der jeweiligen Sitzungen wird im Vorfeld über den Verteiler der AG bekanntgegeben oder verschickt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

 

Terminplanung im Sommersemester 2017

Termin

Thema

08.05.17

Konstituierende Sitzung

24.05.17

Theorien den Ausnahmezustands (Astrid Hähnlein)

07.06.17

Partisanship and democracy: Skizzen einer normativen Partisanship-Theorie (Anna-Maria Kemper)

21.06.17

Methodendiskussion: Qualitative Interviews (Anne-Kathrin Weber)

05.07.17

tba

19.07.17

tba (Hannah Riede)

 

 

Kontakt

Astrid Hähnlein astrid.haehnlein@politik.uni-freiburg.de      

Anna-Maria Kemper anna-maria.kemper@politik.uni-freiburg.de

Hannah Riede hannah.riede@politik.uni-freiburg.de     

 

  

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge